Recyclingprozess

HKS Metals hat im Recyclingprozess von Metallen in den Niederlanden einen bedeutenden Stellenwert. Wir erhalten über verschiedene Kanäle Eisen, Metalle und Elektronik, um diese für die Wiederverwendung zu verarbeiten.

IndustrieVerbraucher Sammel-/Zwischendienst HKS Metals Verarbeiten/trennen Schrott in Stahl umgesetzt Stahl zum Verbraucher
VerarbeitungsprozessEin Blick in unseren Verarbeitungsprozess Diverser Schrott Materialien aus verschiedenen Branchen Denken Sie hier an Schrott aus der Baubranche und Eisenabfälle von Containerparks. Große Objekte Materialien, die eine Vorbearbeitung benötigen, bevor sie bearbeitet werden können. Vorbearbeitung Die Vorbearbeitung besteht aus Schneidbrennen und der Demontage große Stahlstücke, die nicht mit der normalen maschinellen Bearbeitung durchgeführt werden können.
VerarbeitungHKS Metals verwendet 3 maschinelle Verarbeitungsmethoden. Die Schere, die Presse und den Shredder. Schere Die Schere schneidet lange Eisenstücke auf die richtige Länge, die abhängig ist von den Bedürfnissen der Stahlfabriken. Presse Die Presse macht Pakete, sodass die Dichte und die Transportmöglichkeiten des Materials erhöht werden. Shredder Der Shredder schlägt das Eisen in faustgroße Stücke kaputt. Der Magnet trennt das Eisen von den Metallen, danach wird dem Schrott der Schmutz durch die Absaugung entzogen.
SchmelzereiDurch die Handhabung der verschiedenen Verarbeitungsmethoden können wir problemlos die spezifischen Wünsche der Schmelzereien erfüllen. Jede neue Metallsorte hat eine eigene Schrottsorte als Vormaterial. NF-Trennung Aus unserem Schredderprozess entstehen grob gesagt 3 Fraktionen. Leichte Fraktion (Schmutz), schwere Fraktion (Mix-Metalle) und Eisen. Die schwere Fraktion geht bei uns, im Gegensatz zu anderen Schrott verarbeitenden Kollegen, in ein eigenes Sortierzentrum in Amersfoort. Hier werden alle Metalle maschinell voneinander getrennt.

Controleer a.u.b. de captcha